3. April 2020 Guardian Horse an Pony befestigt - Produkttest Johanna Maria und Chito

Johanna Maria hat den Guardian Horse für ihre Wanderfahrt von Spanien nach Schottland getestet

Guardian Horse an Pony befestigt - Produkttest Johanna Maria und Chito

Unsere Guardian Horse Produkttesterin Johanna Maria und ihr Pony Hechizo (Chito) haben wir euch bereits vorgestellt. Sie hat den Unfall-Tracker für euch und ihre gelante Wanderfahrt von Spanien nach Schottland getestet.

Das Ergebnis schreibt sie euch selbst:

Johanna Maria über den Guardian Horse Unfall-Tracker

Guardian Horse Unfall-Tracker

Liebe Pferdefreaks,
ich freue mich riesig, euch den Guardian Horse und die dazugehörige App vorstellen und auf etwas andere Weise testen zu dürfen!

Ich bin ca. 177 cm groß und 65 kg schwer. Mein Pony Hechizo ist steigend zwar größer als ich, hat dabei aber eine Widerristhöhe von 97 cm, deshalb machen wir einfach alles zusammen, was NICHT Reiten ist… nur ab und zu nehme ich ihn auch einfach als Handpferd mit.

Johanna Maria und ihr Pony Hechizo beim Sulky-Fahren

Ganz besonderen Spaß haben wir beide am Sulky fahren gewonnen, denn so kann „Chito“ auch mal wirklich richtig Gas geben und hält dann auch locker mit den Großen mit. Aber oft bin ich auch einfach zu Fuß mit ihm unterwegs.

Guardian Horse im Test

Jetzt aber zu unserem Testlauf mit Unfallsimulation zu Hause:
Die Verbindung des Unfalltrackers mit dem Handy funktioniert ganz einfach über Bluetooth und wird in der App schrittweise erklärt, sodass nach der Erstinstallation kein Internetzugang mehr benötigt wird.

Der Tracker kann mit der mitgelieferten Gummischlaufe sehr leicht und schnell am Halfter oder Sulkygeschirr angebracht werden. Auch eine Ersatzbatterie befindet sich im Lieferumfang.

Guardian Horse an Pony befestigt - Produkttest Johanna Maria und Chito

Kleine Konnektivitätsprobleme mit meinem neuen Handy konnten durch den Kundenservice sofort und unkompliziert behoben werden. Trotz des teilweise sehr schlechten GPS Empfangs über Runtastic, wurde meine Position des Notrufs stets korrekt übermittelt, da die Anwendung bereits mit schwachem Signal arbeiten kann.

Guardian Horse Produkttest Johanna Maria - Übertragung der Position

Sehr gerne und oft gehe ich mit Chito in den Brachwitzer Alpen und dem Naturschutzgebiet Franzigmark (ehemaliger Truppenübungsplatz nördlich von Halle) joggen. Zum Ende der Runde lasse ich Chito auf der letzten Wiese manchmal im Jagdgalopp vorweg Richtung Stall rennen… Das habe ich als Unfallsimulation genutzt. Als er mit dem, passend zur Fellfarbe schwarzen, super leichten Guardian Horse am Halsring außer Sichtweite, also mindestens 50m entfernt war, startete mein Handy den Coutdown zur SMS Benachrichtigung meines Zweithandys als Notfallkontakt.

Mit einem weiteren Klick konnte ich gleich im Anschluss eine Entwarnung senden.

Guardian Horse Produkttest Johanna Maria Entwarnung

Perspektivische Nutzung

Wir lernen jetzt seit über 3,5 Jahren in der täglichen Arbeit und durch kleinere und größere Abenteuer eine ganze Menge mit- und voneinander. Chito macht einfach alles mit und begleitet mich zur Zeit sogar während meines Praktikums auf dem Gestüt Yeguada la Perla in Spanien!

Auch wenn wir das Fahren gemeinsam erarbeitet haben und er normalerweise sehr zuverlässig und sicher zu fahren ist, bleibt er doch ein Fluchttier und ist schon zweimal mit mir durchgegangen. In dieser Hinsicht ist das Fahren im Vergleich zum Reiten nicht zu unterschätzen: Von einem durchgehenden Pferd kann man im Notfall immer noch leicht abspringen, wo bei Sulky oder Kutsche immer noch das Gestell im Weg ist und zusätzliche Verletzungsgefahr bei einem Unfall für Pferd und Mensch birgt.

Außerdem stehen beim Fahren neben den Stimmhilfen eben nur die Leinen und die Peitsche zur Verfügung, während der Reiter durch den direkten Kontakt mit Gewicht und Schenkel grundsätzlich mehr Möglichkeiten zur Einwirkung hat.

Gerade hier in Spanien sind wir abends meist alleine unterwegs im spanischen Outback. Da bin ich echt froh über den enormen Gewinn an Sicherheit. Für die tägliche Nutzung am Fahrgeschirr auf meiner geplanten Wanderfahrt von Spanien nach Schottland werde ich die Schlaufe aber sicherheitshalber gegen einen klassischen Schlüsselring auswechseln.

In diesem Sinne wünsche ich euch allen in Zeiten von Corona viel Gesundheit und unfallfreie, pferdige Abenteuer!

Ganz liebe Grüße, Johanna

Besucht Johanna Maria auch auf Instagram @hechizo_de_la_via_campesina.

Weitere Testergebnisse:

Guardian Horse Erfahrungsbericht von Maria

Johannas Testergebnis zum Guardian Horse Unfall-Tracker

Guardian Horse Rabattcode

Du möchtest den Guardian Horse kaufen? Nutze noch bis zum 30. April 2020 den aktuellen Gutscheincode und spare 5 € auf den Unfall-Tracker.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X